Donnerstag, 25. Oktober 2012

SPINNRAD "HEISS GELAUFEN" ...




letztes wochenende fand das CH-spinntreffen in langwies/graubünden statt.


thema war spinnen von merino-seidenfasern 50%/50%

zufälligerweise hatte ich eine weile schon handgefärbte merino-seide 50%/50% auf meiner spule. beinahe 100 gr. waren schon dünn ausgesponnen.






die eine spule wurde noch mit dem rest der ersten hundert gramm vollgesponnen und in gesellschaft von 24 spinnfrauen surrten die räder fast pausenlos, so dass ich die zweiten hundert gramm recht schnell auch gesponnen hatte. 
ein tolles erfolgserlebnis, denn die ersten hundert gramm zogen sich fast endlos....... 






ein space-kammzug den ich zum filzen gar nicht so sehr gerne mag, hatte ich als "notvorrat" mit zum spinntreffen eingepackt. dass ich dazukomme, diesen auch noch zu verspinnen hätte ich echt nicht gedacht, aber den ganzen knäuel (hab ich noch nicht gewogen, lass mich mal überraschen, wieviel es ist...) hab ich draussen an der warmen herbstsonne versponnen.






an einem solch idyllischen ort und verwöhnt mit stundenlagem sonnenschein, temperaturen weit über 20°..... da lässt es sich doch wunderschön spinnen!






untergebracht waren wir im haus strela, wo wir von den "hauseltern" auch kulinarisch verwöhnt wurden. 
schön war's liebe spinnfrauen! ich freue mich auf ein wiedersehen.....


Kommentare:

  1. liebe Monica,

    ich freue mich, dass ich bei deinem neuen blog immerhin die Kommentarseite aufrufen kann. Die wolle, ich vermute mal es war die, die wir kürzlich bei dir gefärbt haben, ist richtig schön geworden. Bei diesem sonnigen Herbstwetter im freien zu spinnen, ist sicher etwas besonderes.
    liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. That spinning looks lovely...and just look at all those wheels...

    AntwortenLöschen
  4. Oh, am liebsten möcht ich dort auch spinnen kommen. Ich liebe es in der Natur zu spinnen und weben. Dein Garn ist herrlich geworden. ich werde es verfolgen, was draus wird!

    AntwortenLöschen