Montag, 29. April 2013

"EIN BLICK INS ROSENBEET"




               “ein Blick ins Rosenbeet” 
heisst mein frisch gesponnenes garn... begeistert bin ich von der etwas speziellen fasermischung 60%wolle / 40%flachs. 
ich erwartete ein etwas grobes garn, aber es ist zu meinem erstaunen ganz weich und wunderschön im griff.







               die wolle hab ich im fingerdicken kammzug gekauft (ähnlich wie die space).
vorbereitet habe ich die wolle, indem ich die fasern recht dünn auseinandergezogen habe, fast bis zum                              punkt, wo ein faserstapel sich gelöst hätte.






auf meinem lendrum je 50gr./spule dünn ausgesponnen







mit dem woolee-winder verzwirnt 2ply / 20wpi


 



100gr. / 269,5m
gerne hätte ich aus diesem wunderbaren material ein tuch gestrickt, aber diese LL reicht nicht….
was nun daraus werden wird (???), keine ahnung!


Kommentare:

  1. Eine traumhaft schöne Farbe !!!!

    Mach doch statt Tuch einen luftigen Schal in Lochmuster :o))

    AntwortenLöschen
  2. das sieht toll aus...ich würd auch ein tuch machen, vielleicht mit einem anderen garn kombinieren, damit es reicht...oder schöne stulpen...auch immer reizvoll!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. Wolle mit Flachs und weich bzw. nicht pieksig? Das weckt doch glatt die Experimentierfreude. Sieht spitze aus Dein Garn. Tabata hat Recht. Mit einem Lochmuster kann man einiges an Länge herausholen.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Das hätte ich auch nicht geglaubt, dass es sich weich anfühlt. Ich wäre auch davon ausgegangen, dass eine Fasermischung aus 60%Wolle/40%Flachs sich eher rau anfühlt. Daher hab ich es immer vermieden, beides zu mischen. Super, was Neues zum Ausprobieren. Übrigens, dein Garn sieht zauberhaft schön aus, zum Verlieben.
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen