Freitag, 2. November 2012

KOSTBARKEITEN ZUM ZWIRNEN...



hanni brügger, handweberin und liebe kunsthandwerkerkollegin öffnet ab und zu ihre tür....
dieses jahr bin ich mit dem ziel...ja, das muss man haben, sonst ist die versuchug zu riesig, auch noch dies und das zu kaufen.... edles zum zwirnen zu kaufen hingegangen.

 




wenn ich mir das photo so ansehe, muss ich über mich selber schmunzeln..... ach... meine hände greifen doch immer wieder zu den gleichen farben!

auf den alten holzspulen ist dupion-seide.
da bin ich mir nicht so ganz sicher, ob ich das wegen der seide oder doch eher wegen den holzspulen gekauft habe ; )

auf den beiden kleineren spulen dahinter ist rohseide

grün, hellblau und türkis ist bourette-seide

auf der grossen kone tussah-seide natur

die vier knäuel aufeinandergestapelt ist alpaca

und dahinter beinahe etwas versteckt aubergin- und anthrazitfarbene bouclé-seide

alles in einer stärke, die ich perfekt zum zwirnen verwenden kann. ich war sehr diszipliniert und hab bei den weiteren versuchungen und das waren viiiiiele.... standgehalten ; )


lieben dank hanni, es ist jedes jahr wieder ein erlebnis deine kostbaren schätze "adoptieren" zu dürfen und von dir und deinem mann so herzlich willkommen geheissen zu werden.


 



Kommentare:

  1. grins... da hat 'Frau' ja was vor.....
    na dann mal los!!!!!!!! ;-)
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na ja.... ob ich was vorhab ist die eine frage... tatsache aber ist, dass ich doch auswahl brauche!!!(oh schreck, auch dieses woll-lager droht immer grösser zu werden)
      liebi grüessli,
      monica

      Löschen
  2. also ich liebe ja diese alten Holzspulen...
    egal ob mit oder ohne Wolle
    Liebe Grüße Birgit



    AntwortenLöschen